Erste Xiaomi E-Scooter mit Straßenzulassung

Bereits Ende April haben wir über den chinesischen Hersteller Xiaomi und seinen Eintritt in den deutschen E-Scooter Markt berichtet. Bisher war lediglich der Xiaomi Mijia M365 in Deutschland erhältlich, allerdings ohne Straßenzulassung. Nachdem jetzt die neuen Modelle des Herstellers im Katalog des Straßenverkehrsamt gelistet wurden, scheint nun endlich der erste Xiaomi E-Scooter mit Straßenzulassung nach Deutschland zu kommen. Mit gleich zwei Modellen
geht das Unternehmen an den Start: dem Xiaomi Mijia E-Scooter 1S und Pro 2.

Wer sich bereits mit dem M365 auseinandergesetzt hat wird vieles bei den neuen Modellen wiedererkennen, da sich das Design der neuen Modelle stark am Vorgänger orientiert. Für Aufsehen sorgte der M365 besonders durch sein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch die neuen Modelle sollen an diesen Aspekt anknüpfen und zeigen teils beeindruckende Rahmendaten mit vergleichsweise niedrigem Kaufpreis von voraussichtlich 399€ für den 1S bzw. 499€ für den Pro 2.

Was bringen die Modelle mit?

Die wichtigsten Daten haben wir im Folgenden für euch zusammengefasst:

Daten Xiaomi Mi Pro 2 Xiaomi Mi 1S
Gewicht 14 kg 12,5 kg
Maße (ausgeklappt) 108 x 43 x 114 cm 108 x 43 x 114 cm
Maße (eingeklappt) 108 x 43 x 49 cm 108 x 43 x 49 cm
Reichweite 45 km 30 km
Geschwindigkeit 20 km/h 20 km/ h
Motorleistung 300 W 250 W
Max. Motorleistung 600 W 500 W
Steigung 20 % 15 %
Akkukapazität 474 Wh 275 Wh
Ladezeit Ca. 8,5 – 9 h Ca. 5,5 – 6 h
Max. Traglast 100 kg 100 kg
Reifen 8,5“ (Luft) 8,5“ (Luft)
UVP (voraussichtliche Preisspanne) 499 – 699 € 399 – 599 €
Wasserschutz IP54 Wasser- & Schmutzschutz IP54 Wasser- & Schmutzschutz

Mit vollem Akku und unter normalen Bedingungen soll es der Pro 2 auf eine immense Reichweite von bis zu 45 Kilometern bringen und spielt damit in diesem Bereich ganz oben mit. Einbußen wird es dafür wohl bei der Aufladedauer geben, die angeblich bei bis zu neun Stunden liegen soll.

Ausgestattet kommen die beiden Modelle sowohl mit 8,5 Zoll Bereifung mit Luftfüllung, die für eine angenehme Federung sorgen, zwei Lichtern (eine Vorder- und eine Heckleuchte), einer elektrischen und einer mechanischen Bremse und mit einem modernen Display. Letzteres zeigt dem Fahrer sowohl den Akkustand, die Geschwindigkeit als auch den ausgewählten Modus (Eco-. Normal- oder Sportmodus) an und bietet die Möglichkeit, die Beleuchtung anzuschalten. Diese Features waren beim M365 noch nicht vorhanden.

Aber wann kommen die Scooter nun auf den Markt?

Laut dem chinesischen Hersteller sind die größten Hürden für den deutschen Markteintritt beseitigt und geplanter Verkaufsstart wird noch in diesem Sommer sein, vermutlich sogar schon im Juli. Die Erlaubnis für Teile des deutschen Vertriebs hat sich dabei wohl das Unternehmens Axdia International GmbH gesichert. Unter dieser Firma werden die E-Scooter zumindest auf der Seite des Kraftfahrt-Bundesamtes gelistet.

Wir sind auf jeden Fall gespannt auf die neuen Xiaomi Modelle und freuen uns bereits darauf, ausführliche Testberichte zu machen! Wenn Du an unseren Tests interessiert bist, kannst Du dir hier unsere Tests zum BMW Micro oder zum Trekstor EG 40610 anschauen. Und falls Du dich zunächst generell informieren möchtest haben wir hier eine Übersicht über eine Vielzahl an Scootern sowie verschiedenstes Zubehör.


Seb ist „der Techniker“ unter den Scooterianern. Als Berliner weiß er auf alle Fragen zum Thema E-Scooter eine Antwort, die mit „Ick gloob…“ anfängt. Neben der E-Mobilität ist Seb begeisterter Radfahrer.