Das Vorderrad eines roten E-Scooters auf einer gefplasterten Straße

1. Informationen zu den E-Scootern in diesem Test

In der obigen Tabelle haben wir die beliebtesten E-Scooter mit Straßenzulassung zusammengestellt, die gemäß Elektrokleinstfahrzeuge Verordnung eine Zulassung in Deutschland erhalten haben.

Sie erfüllen alle die folgenden Kriterien: Maximal 20 km/h Geschwindigkeit, Verkehrsraum wie Fahrrad, Mindestalter ab 14 Jahren, KFZ Haftpflicht, Wechselkennzeichen Versicherungsaufkleber, keine Helmpflicht, maximal 500 Watt Dauerleistung.

Darüber hinaus haben sie vom Kraftfahrt-Bundesamt ihre Typengenehmigungen erteilt bekommen und können demnach mit entsprechender Versicherungsplakette legal auf deutschen Straßen gefahren werden. Dies ist wichtig, da bei einer unerlaubten Inbetriebnahme eines E-Scooters ohne ABE auf öffentlichen Straßen in Deutschland eine Geldbuße von 70€ entrichtet werden muss. Beim Fahren eines zugelassenen Fahrzeugs ohne Versicherungsplakette beträgt die Geldbuße 40€. Mehr Informationen zu den jeweiligen Strafen findest du hier.

Mehr Informationen zur Versicherungsplakette, sowie zu den besten Versicherungen für E-Scooter findest du auf unserer Infoseite und in unserem Blog (bitte beachte, dass die Preise lediglich Stichtagsangaben sind, die z.T. täglich variieren können):

2. E-Scooter der Einstiegsklasse im Test

Die Modelle der Einsteigsklasse überzeugen hauptsächlich mit einem günstigen Preis.

Allerdings musst du in Sachen Verarbeitung, Antrieb oder maximale Reichweite grundsätzlich einige Abstriche machen.

Unseren Testsieger, den iconBIT ik-1969k City, können wir guten Gewissens empfehlen, denn mit seinem leichten Gewicht eignet er sich gut als Alltags-Scooter, mit dem man kurze Strecken gut zurücklegen kann.


3. E-Scooter der Mittelklasse im Test

Bei den Modellen der Mittelklasse handelt es sich um hochwertige E-Scooter, die mit besseren Antrieben, einer höheren Reichweite und integrierten Displays aufwarten.

Unserer Meinung nach sind die Mittelklassemodelle die hervorragenden Begleiter für den Alltag und bieten oft ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Insbesondere der SoFlow SO2 und der ePowerFun ePF1 konnten uns im Test überzeugen.


4. E-Scooter der Premiumklasse im Test

Die Modelle der Premiumklasse sind die wohl teuersten Vertreter am Markt. Allerdings können viele Modelle im Test den hohen Preis auch rechtfertigen.

Eine hervorragende Verarbeitung, eine hohe Reichweite, gute Antriebe und zusätzliche Apps gehören zumeist zu den Ausstattungsdetails.

Unserer Ansicht nach ist hier der Segway Ninebot Max G30D der unangefochtene Testsieger. Doch auch die E-Scooter Modelle der Hersteller SXT und Egret wissen zu überzeugen.


5. E-Scooter im Test – darauf haben wir geachtet

Bei unserem Vergleich haben wir uns zahlreiche verschiedene Kriterien angeguckt. Unsere Scootervergleich-Bewertung basiert folglich auf mehr Kriterien, als den hier aufgelisteten.

Zu den wichtigsten Testkriterien zählen für uns:

  • Preis
  • Nennleistung / Antrieb
  • maximale Reichweite
  • Gewicht
  • Verstellbarkeit des Lenkers
  • Ladezeit

Beim Kauf eines E-Scooters sind auch folgende Faktoren zu berücksichtigen:

  • Fahrverhalten
  • Bremsweg
  • Beschleunigung
  • Maximalgewicht
  • Stoßdämpfer
  • Akkupower
  • Art und Anzahl der Bremsen
  • Reifenart und -größe
  • Material
  • maximale Steigung

All diese Kriterien untersuchen wir in unseren Tests bis ins Detail.

Außerdem versuchen wir, die Liste mit E-Scootern ständig aktuell zu halten, sodass du auch immer die neusten Modelle bei uns vergleichen kannst.

Weitere Hinweise zum E-Scooter Vergleich

Unser E Scooter Vergleich soll dir die Möglichkeit geben, dich vor dem Kauf genauer über die verschiedenen E-Scooter Modelle zu informieren. In unseren Tests bewerten wir unabhängig und objektiv. Wir können aber leider nicht ausschließen, dass durch unterschiedliche Umwelteinflüsse oder Verschiedenheiten der einzelnen Modelle deine Erfahrungen mit den E-Scootern auch anders aussehen können, als bei uns.

Wenn dies der Fall sein sollte, schreibe uns gerne einen Kommentar unter den Testberichten, damit auch andere Leser davon profitieren können.

Wenn es ein Modell gibt, das noch nicht bei uns gelistet wurde, für das du aber gerne einen Test lesen würdest, dann schreib uns gerne eine Email an info [at] scootervergleich.net.

Und nun viel Spaß beim Vergleichen der verschiedenen E-Scooter! 😊


Seb ist „der Techniker“ unter den Scooterianern. Als Berliner weiß er auf alle Fragen zum Thema E-Scooter eine Antwort, die mit „Ick gloob…“ anfängt. Neben der E-Mobilität ist Seb begeisterter Radfahrer.