Neue E-Scooter mit Straßenzulassung testen wir regelmäßig, um dir einen optimalen Überblick über den Markt zu geben. Eines der besten Modelle in unseren Tests war bisher der ePF-1 von ePowerFun. Die Marke brachte das beliebte Modell bereits 2020 auf den Markt und war somit einer der ersten Anbieter.

Ich selbst habe immer einen E-Scooter in meinem E-Auto, um notfalls mobil von einer Ladesäule wegfahren zu können. Auch für das Pendeln ist der Stadt eigenen sich die kleinen Geräte perfekt. Umso spannender ist es, die Weiterentwicklungen nachzuverfolgen. Jüngst testeten wir den STREETBOOSTER TWO, welcher ein anderes Klientel als das erste Modell adressieren sollte.

Mit ePowerFun legt nun die nächste deutsche E-Scooter Marke nach und bringt den ePF-2. Uns wird der ePowerFun ePF-2 in den kommenden Wochen zur Verfügung gestellt. In unserem ePF-2 Test kannst du dann unsere ersten Eindrücke und Erfahrungen zur neuen Sperrspitze der Marke nachlesen.

ePowerFun ePF-1 Pro Gutschein
Bei Eingabe des Gutscheincodes „SV.net“ sparst du noch einmal 10€ auf deinen ePF-2 Kauf.
Gutschein "SV.net" einlösen

Der ePF-2 kommt in 5 Ausführungen

Der neue ePF-2 basiert auf einer komplett neuen Plattform. Dabei soll sich Modell klar vom Vorgänger abheben und diesen nach oben ergänzen. Grundlage für die Änderungen ist das Kundenfeedback der letzten Jahre. Uns den Schwächen des Vorgängers hat ePowerFun gelernt und einen neuen, und vielversprechenden E-Scooter vorgestellt.

Dabei gibt das Unternehmen einen Ausblick und führt einige Kriterien an, die den ePowerFun ePF-2 zu einem der besten E-Scooter machen werden:

  • [object Object], den ePF-2 gibt es mit drei Akkugrößen. So gibt der Hersteller Reichweite von 58 km, 72 km und sogar 100 km in der größten Variante an.
  • [object Object], Die neuen Modelle der City- und XT-Serie verfügen über integrierte Blinker. So kannst du ohne deine Hand vom Lenker zu nehmen deine Fahrtrichtung signalisieren.
  • [object Object], Der neue Motor leistet 500 W unter Dauerlast. In der Spitze erzielt der neue Motor eine Leistung von 1.200 W.
  • [object Object], Das neue Modell ist besonders komfortabel dank der neuen 10 Zoll Luftreifen. Auch das Trittbrett ist größer geworden und eignet sich nun besser für große Fahrer. Beim XT-Modell erwartet dich zusätzlich eine Federgabel am Frontreifen

Zusätzlich kommt noch eine komplett neue Beleuchtung, die Kunden das Extra an Sicherheit verspricht. Hierbei handelt es sich um ein Satellite C7 Frontlicht, welches mit 50 Lux eine hohe Helligkeit verspricht.

Auch das Display fällt mit 78×56 mm größer aus. Ergänzt wird dieses mit einer eigenen ePowerFun App. Außerdem verbaut ePowerFun eine Elektrobremse im Hinterrad sowie eine Trommelbremse im Vorderrad.

Die ePF-2 Modelle im Überblick

ePowerFun wird vom ePF-2 unterschiedliche Ausführungen an den Markt bringen. Dabei gibt es den ePF-2 START, den ePF-2 CITY und den ePF-2 XT.

ePowerFun 2
Der ePF-2 überzeugt mit tolles Features

Der ePF2- START im Überblick

Den Einstieg stellt der neue ePF-2 START dar. Dieser hat einen 480 Wh großen Akku, der für eine Reichweite von 58 km ausreicht. Der Motor ist wie bei allen Modellen identisch. Die Blinker sind allerdings den größeren Modellen vorbehalten. Mit 18,3 Kilogramm ist das Einstiegsmodell bereits recht schwer. Nichtsdestotrotz eignet sich der E-Scooter perfekt für den Straßenverkehr.

Der ePF-2 CITY kommt mit drei Akkugrößen

Wer gerne viele Kilometer mit dem E-Scooter fährt, der sollte einen Blick auf den ePF-2 CITY werfen. Hier profitierst du von Blinkern an der Front und am Heck. Die Blinker kannst du einfach über zwei Knöpfe steuern. Den Einstieg bildet der CITY mit 480 Wh, der dann ebenfalls 58 km erreichen soll. Mit dem ePF-2 CITY 600– der Name verrät bereits die Akkugröße von 600 Wh – kommst du sogar 72 km weit.

Die Speerspitze bildet der CITY 835, der ganze 100 km schaffen soll. Damit wäre der ePF-2 CITY 835 auch der E-Scooter mit der höchsten Reichweite. Alle Modelle kommen mit der gleichen 10″ Luftbereifung und bieten so ein komfortables Fahrgefühl.

Der ePF-2 XT 600 ist das Topmodell

Das neue Topmodell wird der ePF-2 XT 600. Dieser verfügt ebenfalls über die prägnanten Blinker und verfügt über einen 600 Wh Akku, der für 72 km reichen soll. Ob das wirklich stimmt, haben wir im Test zum ePowerFun ePF-2 XT 600 untersucht. Mit 20,4 kg ist dieser rund 2 kg schwerer als der Einstieg und befindet sich auf einem Niveau mit dem STREETBOOSTER Two.

 

Sicherheit ist Pflicht: E-Scooter Versicherung
Wer einen nicht versicherten E-Scooter auf öffentlichen Straßen verwendet, macht sich strafbar. Mit unserem Vergleichssieger für E-Scooter Versicherungen von der Bayerischen bist Du auf der sicheren Seite - schon ab 2,07 Euro pro Monat.
Die Bayerische Versichrung - Banner mit illustrierter Löwen-Familie

Seb ist „der Techniker“ unter den Scooterianern. Als Berliner weiß er auf alle Fragen zum Thema E-Scooter eine Antwort, die mit „Ick gloob…“ anfängt. Neben der E-Mobilität ist Seb begeisterter Radfahrer.